Peter Hoppe

Rektor a. D.

Nordseeküste ohne Plastik

Ich habe den Nachteil älter zu sein.
Meine Reaktionen beim Tennis und im Internet sind etwas langsamer.
Mein Vorteil: Oft weiß ich aus Erfahrung wo der Ball hinfliegt.
Ich bin unabhängig, weil meine Karriere abgeschlossen ist. So kann ich auch unbequeme Fragen stellen.
Außerdem kann ich unabhängig von Einzelinteressen Otterndorf als Ganzes in denn Blick nehmen.

Ich setze mich dafür ein, dass der Tourismus in Otterndorf ein sanfter Tourismus ist, der die Besonerheiten und den Charakter der Stadt erhält, und dennoch die Infrastruktur für Gäste und Einwohner beständig modernisiert und erneuert. Lebensqualität erhält, auch für unsere Kinder und Enkel.

Einer meiner Herzensthemen ist dabei „Nordseeküste ohne Plastik“. Ich habe es initiiert, dass der Stadtrat dazu einen rechtlich bindenden Beschluss gefasst hat. Für unsere Kinder und Enkelkinder ist der Küstenschutz ein lebenswichtiges Thema.
Wir haben jahrelang außendeichs gewohnt. Wir wissen was es bedeutet, wenn das Wasser im Wohnzimmer steht.

Es gibt nichts Gutes, außer man tut es. (E. Kästner)

Über mich

„Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert.“ (Albert Einstein)

In Ihlienworth bin ich geboren, aufgewachsen auf einem Bauernhof und dem Sportplatz..
Seit der 5. Klasse hat Otterndorf mich vereinnahmt, allerdings nur bis zur Bundeswehrzeit. Nach zwei Jahren ging es auf die andere Weserseite.

Was der Küstenschutz bedeutet weiß ich aus persönlicher Erfahrung. Rund 20 Jahre habe ich mit meiner Familie außendeichs gewohnt, und bei Sturmfluten mit Wasser im Wohnzimmer gekämpft.

2010 kam ich als Realschulrektor nach Otterndorf. Mein bester Freund aus Odisheim sagte: „Man muss nur lange genug warten, dann kommen sie alle zurück.“ Das sehe ich auch an meinen Kindern.

%d Bloggern gefällt das: